B

Bienencampingplatz in der Natur und doch stadtnah

Bienencampingplatz ein Erfolgsmodell für Jungimker

Bienencampingplatz, so nennt sich die smarte Verbindung des traditionellen Imker-Hobbys mit einem modernen Share-Ansatz. Waren es früher „Komische Käuze“, welche oft mit Bart und Hut und einer sonderbar verkrauterten Qualm-Pfeife ihren Bienen und dem Honig nachgingen, so hat sich dies inzwischen gewaltig geändert.

Heute Imkern zusehends junge Menschen. Auch das weibliche Geschlecht ist inzwischen stark vertreten und setzt sich ganz natürlich ohne Quote durch. Ob die Damen in der Imkerschaft mal den Anteil ausmachen, den Bienen im Verhältnis zu Drohnen im Bienenvolk spielen? Bei den Ruhrstadtimkern jedenfalls, einem modernen Verein im Herzen des Ruhrgebietes, ist der Altersdurchschnitt bei etwas über 40 Jahren – Tendenz fallend.

 

Bienenbeute auf Bienencampingplatz

Bienencamper auf einem Bienencampingplatz in Bochum

BienenCamping bringt Vorteile

Oft sind die eigenen räumlichen Gegebenheiten in der Stadt für die Bienenhaltung kaum ausreichend. Bienen auf dem Balkon sind zwar grundsätzlich auch möglich, etwas mehr Platz ist gleichwohl gut. Zudem ist die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch auf einem Bienencampingplatz sehr wertvoll. Die Gemeinschaft kann gegenseitige Vertretungen in beispielsweise Krankheit oder der Urlaubszeit übernehmen und so eine kontinuierliche Imkerei sicherstellen. Bienen haben nämlich insbesondere im Sommer und damit in der Urlaubszeit vieler unangenehmerweise großes Schwarmbedürfnis.

Der Austausch von Bienenmaterial, die gemeinsame Nutzung von Ausrüstungsgegenständen, all dies sind weitere Pluspunkte auf Bienencampingplätzen.

 

CampingBienen und die lieben Nachbarn

Das Umland eines Bienencampingplatzes spielt eine gewichtige Rolle. Bei den bestehenden Standorten ist es immer direkt mit einbezogen in die imkerliche Arbeit bzw. deren Organisation. Kleingärtner freuen sich in der Regel riesig über die kostbare Bestäubungsleistung der Bienen. Dies kann insbesondere die Obsternte signifikant erhöhen. Zugleich muss auf die Belange der Nachbarn insofern Rücksicht genommen werden, als das nur eine verträgliche Zahl an Bienenvölkern aufgestellt wird, Bienen „lösen“ sich nämlich auch…

Wenn Bienen hinter/unter sich lassen so ist dies zwar durchaus sehr interessanter Dünger, es sollte jedoch abgestimmt werden wie viel davon gewünscht ist. Stechgefahr und Schwarmalarm oder gar „Fluglärm“ sind in aller Regel weniger gewichtige Punkte im tatsächlichen Betrieb von Bienencampingplätzen.

 

Bienencampingplätze Ordnung muss sein

Im Zusammenleben auf dichtem Raum sind einige Dinge zu beachten. Die Anmeldung der Bienen bei dem örtlichen Veterinär, die Meldung bei der zuständigen Tierseuchenkasse das ist guter Standard. Ein Lehrgang für den angehenden Imker gehört ebenso zum guten Ton. Dass ausschließlich gesunde Bienenvölker auf den Bienencampingplatz einwandern, das soll ein aktuelles Gesundheitszeugnis für die Bienen sicherstellen. Ein solches Gesundheitszeugnis bzw. die ihm vorgelagerte Unbedenklichkeitsbescheinigung ist zugleich vielfach auch der Türöffner für regionale Schleudertermine. Gelegenheit wieder in Gemeinschaft die süße Belohnung für so manchen Bienenstich einzufahren.

Und wiederum gilt:

  • Gemeinsam Material nutzen
  • Gemeinsam Erfahrungen sammeln
  • Gemeinsam arbeitet es sich oft besser

 

, , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Clicky